Handicap Kickers-Cup 2015

„1-2-3-HAKI“, „1-2-3-HAKI“, „1-2-3-HAKI“ ertönte es inbrünstig am 18. Juni in Hannover. Anlässlich des zweiten Handicap Kickers-Cup trafen sich ca. 70 ambitionierte Jung-Fußballer, um ihre gemeinsame Begeisterung für das runde Leder zu zelebrieren.

 Seit der Gründung im Mai 2013 hat es sich der Handicap Kickers Hannover e.V. zur Aufgabe gemacht, die Bandbreite des inklusiven Sports in Hannover um Fußball-Angebote für Kinder und Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigung zu erweitern.

Aus den zehn Gründerinnen, hinter denen sich eine Gruppe junger, fußballbegeisterter Frauen aus Hannover und Umgebung verbarg, ist ein Trainerteam aus 32 Übungsleitern – von blutjung bis erfahren – erwachsen, welches unterschiedlicher nicht sein könnte: „Unser Schlüssel zum Gelingen von Inklusion im Sport ist denkbar simpel und bedarf weder bestimmter Qualifikationen noch viel Erfahrung. Eines reicht: Ein freundschaftlich-familiäres Klima, das uns Unterschiedlichkeiten in jeglicher Hinsicht als Bereicherung wahrnehmen lässt.“

Mit großer Freude wurde ich Zeuge, dass Berührungsängste zwischen den Teilnehmern überhaupt keine Rolle spielten. Warum auch? Die HaKis eint die Freude am Fußball. Und nur das zählt.

Weitere Infos unter: handicap-kickers.de und bei Facebook.

Posted on 26. Juli 2015 in Allgemein, Event, People

Share the Story

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top